Trink- u. Löschwassertrennung

  • Projektierung
  • Errichtung
  • Lieferung und Montage
  • Wartung sämtlicher bestand Anlagen, Hersteller und Typen
  • Umbau aller Typen
  • Prüfung nach PrüfVoNrw
  • Kompensierungen und Unterstüzung bei Behördenkorrespondenzen und Ortsterminen
  • Der Großteil der vorhandenen Löschwasseranlagen ist direkt an das Trinkwassernetz angeschlossen und entspricht somit nicht den gültigen Regeln der Technik, basierend auf den Vorgaben der DIN 1988-600 (Technische Regeln für Trinkwasserinstallationen) und der DIN 14462 (Löschwassereinrichtungen – Planung, Einbau und Betrieb von Wandhydrantenanlagen und Über- und Unterflurhydrantenanlagen). Auf Grund dieser Tatsache ist nicht sichergestellt, dass ein ausreichender Wasseraustausch in den Leitungen erfolgt, Stagnation und Verkeimung des Trinkwassers können die Folge sein.

     Die in den genannten Normen aufgeführten Maßnahmen sollen verhindern, dass stagnierendes und im weiteren Verlauf etwaig mit Keimen kontaminiertes Wasser aus den Löschwasserleitungen in die Hausinstallation gelangen kann und somit das Trinkwasser in der Form verunreinigt, dass eine akute Gesundheitsgefährdung für die Nutzer / Konsumenten die Folge ist. Aus diesem Grund dürfen Wandhydranten des Typ „F“ (Für die Selbsthilfe und für die Feuerwehr) heute ausschließlich mittelbar, d.h. über eine zugelassene Füll- und Entleerungsstation (Nass-Trocken-Anlage) oder über einen offenen Vorlagebehälter mit Druckerhöhung angeschlossen werden.

    Da es sich bei Trinkwasser um ein Lebensmittel handelt ist kein genereller Bestandsschutz gegeben.

     Auf Grund der Komplexität des Sachverhaltes ist hier keine generelle Vorgehensweise festgeschrieben.  Vielmehr ist individuell zu prüfen, in wie weit eine Anlage im Bestand weiterbetrieben werden kann bzw. welche Maßnahmen zum sicheren Betrieb notwendig sind.

    Hierbei reicht die Palette von rein organisatorischen Maßnahmen bis hin zu Kompensationen oder der Sanierung.

    Als Ihr Partner in allen Fragen des Brandschutzes stehen wir gern unterstützend zur Seite.